331
Burghard Müller-Dannhausen
Report 13/2019
Arbeitsaufenthalt in Piran
erstellt 07.07.2019

Der Aufenthalt vom 12. bis 25. Mai 2019 in Piran ließ eine umfangreiche Bildreihe der peinture trouvée entstehen. Die ehemals venezianische und heute zu Slowenien gehörende Kleinstadt ist immer noch italienisch geprägt. Ihre exponierte Lage an einem Küstenvorsprung war die Ursache für die äußerst engen Bebauung mit einem verwirrenden Netzt schmalster Gassen, die sich zum großzügigen Tartini-Platz und zum Hafen hin öffnen. Durchgehend regnerisches Wetter und grauer Himmel lieferten eine konsistente Lichtsituation.